Unglücklicher Saisonabschluss

26.03.18

VfL SF Bad Neustadt – TSV Lohr 32:23 (16:10)

Am vergangenen Samstagabend traten die Damen des TSV Lohr ihr letztes Saisonspiel in Bad Neustadt an. Leider zog sich Tina Janousch im Training einen Kreuzbandriss zu und fiel somit verletzungsbedingt aus. Julia Bernhard und Anna-Lena Dildey konnten leider aus gesundheitlichen Gründen nicht am Spiel teilnehmen. Für eine Verstärkung im Tor sorgte Valerie Werthmann. Das Hinspiel hatte man deutlich gewonnen, doch in der Rückrunde sollte alles anders sein.

Der TSV versuchte gleich von Anfang an etwas Unsicherheit durch eine Manndeckung zu stiften. Die Partie war anfangs sehr ausgeglichen, doch ab der 23. Minute gab es einen Bruch in der Lohrer Abwehr. Die Gäste standen unsicher in der Abwehr und boten ihren Gegnerinnen große Löcher, die diese Chancen natürlich auch gerne angenommen haben. Bis zur Halbzeit konnten sich die Gastgeberinnen mit 6 Toren absetzen.

Auch in der zweiten Spielhälfte setzte sich das Trauerspiel vom Ende der ersten Halbzeit weiter fort. Die Zehnter-Schützlinge schafften es nicht den Rückstand wieder aufzuholen und Bad Neustadt vergrößerte Tor für Tor seinen Vorsprung. Gegen Ende der Begegnung wurde lediglich noch etwas Schadenbegrenzung und man musste sich 32 zu 23 bitter geschlagen. Doch Bad Neustadt zeichnete sich an diesem Tag nicht nur durch einen Sieg aus, sondern auch durch einige unsportliche Kommentare.

Für Lohr spielten: Werthmann und Stenger (beide Tor), Dildey J. (4), Baudisch (2), Imhof (1), Sicheneder, Steigerwald (2), Büttner (10/4), Matreux (4/1)

H. Imhof

Abschließend zur Saison lässt sich sagen, dass sich die Lohrer Damen in der Hinrunde von ihrer guten Seite präsentiert haben und fast alle Spiele gewonnen haben. Doch der Erfolg der Hinrunde wurde leider durch die miserable Rückrunde überschattet, in der die Zehnter-Schützlinge meistens hohe Niederlagen einstecken mussten. Noch hinzu kam das Verletzungspech mit Aline Stark und am Ende der Saison mit Tina Janousch. So wurde die Saison 2017/18 leider nur mit dem siebten Tabellenplatz abgeschlossen. Simone Zehnter wird mit dem Ende der Saison auch ihre Trainerkarriere beenden. Die Zukunft der Lohrer Damen liegt für die kommende Saison in den Händen von Peter Gehl.

Danke Simone für alle deine Mühen und deine Zeit die du für uns geopfert hast!

An alle Verletzten gute Besserung und kommt schnell wieder auf die Beine!