Im Nachholspiel klar die Oberhand behalten

06.05.17

TSV Lohr II - TSV Rödelsee 32:22 (14:8)

Im Nachholspiel gegen einen ersatzgeschwächten TSV Rödelsee behielt der TSV Lohr klar die Oberhand.

Für die beiden verletzten etatmäßigen Torhüter Prokscha und Kissner waren Steffen Bald und Florian Witt nachgerückt. Bald bot in der ersten Halbzeit eine starke Leistung und war Garant für die deutliche Pausenführung. Florian Witt zeigte in den letzten zehn Minuten ebenfalls ein paar gute Aktionen. Nach gut 10 Minuten konnte sich Lohr erstmals absetzen. Bereits zu diesem Zeitpunkt war eigentlich klar das nichts anbrennen würde, vor allem weil Lohr die bessere Wechselmöglichkeiten hatte und das Tempo hochhalten konnte.

Beim 25:15 war dann die zehn Tore Führung herausgespielt, die man bis zum Ende nicht mehr hergab. Alle Spieler kamen zu Einsatzzeiten.

Lohr spielte mit:

Bald und Witt im Tor; Bauer 5, Baudisch 2, Marc Hartig, La Ferla 5, Ferdinand Schmitt 2, Lorenz Schmitt 3, Seltsam 3, Nigg Hartig 1, Vormwald 6, Bernard 1/1, Imhof 1, Röder 3.

L. Scheiner