Nicht ligataugliche Leistung

05.02.17

TG 48 Würzburg - TSV Lohr II 29:26 (11:11)

Nach einer nicht ligatauglichen Leistung unterlag die Lohrer Reserve gegen die abstiegsbedrohte TG Würzburg. Zwar musste man ohne die Stammkräfte La Ferla, Seltsam, Schmitt und Wehner auskommen, aber darin die Ursache des Scheiterns zu suchen wäre zu einfach.

In einem von großer Hektik geprägtem Spiel unterliefen beiden Seiten reihenweise technische Fehler. Während die Gastgeber zumindest bemüht waren strukturierte Angriffe aufzubauen, so wirkten die hilflosen Lohrer Angriffsbemühungen vor der 6:0-Abwehr der TGW disziplin- und konzeptlos. Es war in erster Linie Schlussmann Moritz Kissner zu verdanken, das Lohr bis zu Pause ein 11:11 Unentschieden behaupten konnte.

Im zweiten Spielabschnitt passte sich dann auch die Defensive der Angriffsqualität an. Die TGW kam immer wieder über die deutlich gefährlichere linke Seite zu Torerfolgen. Die Abwehr war einfach zu träge in der Verschiebebewegung. Zwar konnte Lohr bis zum 24:23 auf Tuchfühlung bleiben, dann zog der Gastgeber aber vorentscheidend auf 27:23 davon.

"Wir können froh sein, das wir bereits 19 Punkte auf dem Konto haben, denn sonst müssten wir uns richtig ernsthaft Sorgen um den Ligaerhalt machen" (Scheiner)

Tore für Lohr: Bauer 10, Vormwald 5, Imhof 3, Baudisch 2, Weis 2, Hartig 2, Fietz 1, Röder 1

Spielverlauf: 2:2, 4:5, 8:8, 11:11, 14:14, 18:17, 24:23, 27:23, 29:25

SR: Feulner / Wilm (Bad Neustadt / Nüdlingen)

L. Scheiner