Unterfränkischer Vizemeister

14.05.17

MHV Schweinfurt - TSV Lohr II 25:29 (16:18)

Der TSV Lohr II darf sich unterfränkischer Vizemeister der Saison 2016/17 nennen.

Mit diesem aufgrund der dünnen Personaldecke nicht unbedingt zu rechnendem Sieg, schob sich Lohr aufgrund der zeitgleichen Niederlage von Rimpar in Bad Neustadt noch auf den 2. Tabellenplatz. Ein versöhnlicher Abschluß in einer am Ende doch von mehr Höhen als Tiefen geprägten Saison. In einem Spiel mit zwei erheblich gelichteten Reihen verschafften sich die Kugelstädter dank ihres wurfstarken Rückraumes zunächst ein leichtes Übergewicht. Lohr konnte in dieser Phase dank eines starken Christopher Vormwald und eines enorm treffsicheren Max Fietz auf Kontakt bleiben. Die Umstellung mit Pascal Wehner auf der vorgezogenen

Position zeigte zudem mit zunehmender Spieldauer Wirkung. So bekam Lohr bis zur Pause ein leichtes Übergewicht.

Nach dem Seitenwechsel schien es so als sollte sich der Gastgeber entscheidend absetzen. Als beim 20:23 jedoch den Lohrern ein 5:0 Lauf zur 25:23 glückte, hatte man die Partie gedreht. Als Vormwald gut eine Minute vor Ultimo das 28:25 erzielte war die Partie entschieden und die kleine Lohrer Delegation feierte einen schönen Abschlußerfolg. Jetzt geht es in die Trainingspause, bevor die 2. Mannschaft am 3. Juli mit der Vorbereitung auf die kommende Saison beginnt.

Lohr spielte mit: Bald (1.-60. Minute) Witt (n.e.), Baudisch 8/4, Fietz 5, Wehner 3, La Ferla 1, Mill, 1, N. Hartig, Vormwald 6, Imhof 4.

Spielverlauf: 1:2, 4:2, 7:5, 11:9, 14:12, 16:18, 20:18, 23:20, 23:25, 25:27, 25:29.

Schiedsrichter: Seyfried/Schülling (Ochsenfurt)

L. Scheiner