Ausgleich wollte nicht gelingen

05.03.18

TSV Lohr - TG Höchberg 21:26 (12:16)

Am vergangenen Samstagnachmittag empfingen die Damen des TSV Lohr die TG Höchberg, der man im Hinspiel erst zwei Wochen zuvor begegnet war.

Wie auch in den Spielen zuvor startete die Partie nicht sonderlich gut für den TSV Lohr. Der Angriff war ein Problem, die Lohrerinnen schafften es sich gute Chancen herauszuspielen, allerdings konnten sie nicht in ein Tor verwandelt werden. Anders die TG die konsequent abschloss und 1:7 in Führung ging. Ab Mitte der ersten Halbzeit besserte sich die Lage bei den Gastgeberinnen etwas, doch es war nicht leicht den Rückstand wieder aufzuholen. Zur Halbzeitpause lag man immer noch mit fünf Toren hinten.

In der zweiten Spielhälfte steigerten sich die Lohrerinnen enorm. Mit dem Anpfiff der letzten 30 Minuten wurde die Aufholjagd eingeläutet. Stück für Stück, Tor für Tor kämpften sich die Lohrer Damen zurück ins Spiel. In der 49. Minute war man bis auf 19:20 herankommen. Doch das Schicksal machte den Stark-Schützlingen einen Strich durch die Rechnung. Der Ausgleich schien greifbar, doch das letzte Quäntchen Glück fehlte und man sich enttäuschender Weise am Ende der Begegnung 21:26 geschlagen geben.

Für Lohr spielten: Stenger (Tor), Zehnter, Dildey J. (2), Dildey A. (2), Baudisch, Imhof (1), Sicheneder(2), Rüttiger, Steigerwald (3), Janousch, Büttner (6/1), Matreux (5), Zilinskas

H. Imhof

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.