Keine leichte Aufgabe für die Reserve

06.03.20

Lohr II muss am frühen Sonntagabend bei der dritten Mannschaft der DJK Rimpar ran

Eine schwere Aufgabe steht unserer zweiten Männermannschaft bevor. Beim Tabellenvierten in Rimpar wird es nicht einfach, zwei Punkte einzufahren. Das zeigte auch schon das Hinspiel, welches denkbar knapp mit 28:27 zu Gunsten des TSV Lohr entschieden wurde.

Vor allem in eigener Halle ist die DJK stark und musste bislang nur eine Niederlage hinnehmen. Besonders Ihr linker Rückraumakteur Jonas Lachmann gilt es zu beachten; er bereitete den Rath-Schützlingen im Hinspiel schon Schwierigkeiten. Ihn gilt es von Anfang an in den Griff zu bekommen. Nach dem ungefährdeten und deutlichen Heimsieg vergangene Woche zuhause gegen Rödelsee will die Reserve in Rimpar nachlegen. Personell sieht es so weit ganz gut aus. Lediglich bei Andi Avar muss man schauen, ob ein Einsatz Sinn macht oder nicht. „Marktsteft sitzt uns im Nacken; Bad Brückenau scheint sich nach der Niederlage vom vergangenen Wochenende zumindest nach jetzigem Stand aus dem Titelrennen verabschiedet zu haben. Wir stehen auf Platz eins und den wollen wir bis zum Saisonende eigentlich nicht mehr hergeben. Das Spiel in Rimpar ist jetzt das erste von fünf Endspielen, da brauchen wir 60 Minuten volle Power und eine geschlossene Mannschaftsleistung, dann bin ich zuversichtlich, dass wir am Ende als Sieger vom Platz gehen“, so der Coach der „Zwoten“.

Anpfiff ist am Sonntag um 18 Uhr in Rimpar.

St. Bergmann

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.