Was für ein Ärger

21.11.18

TSV Lohr II – TV Michelfeld 27:28 (14:13)

Was für ein Ärger! Jetzt haben die Rath-Schützlinge wirklich gut gespielt und noch besser gekämpft .. und dann bringen sie die beiden Referees um das verdiente Unentschieden.

Die Gäste zieren nicht umsonst die Spitze der Tabelle, denn sie zogen von Anfang ein rasantes und doch sehr präzises Spiel auf. Die TSV-Deckung brauchte ein Weilchen, bis sie sich darauf einstellte. Aber mit zunehmender Spieldauer der ersten Hälfte stand die Formation immer besser, Keeper Manu Prokscha hielt, was zu halten war und spätestens, als David Imhof die 14:13-Halbzeitführung markierte, wussten die Gäste um Spielertrainer Maximilian Häckner, dass sie an diesem Abend ein hartes Stück Brot zu kauen hatten.

Nach Wiederanpfiff ging´s zunächst mit Lohrer Führung weiter, ehe das Team aus dem Kitzinger Land sich leichte Vorteile erspielen konnte – begünstigt hier schon durch Schiedsrichter-Entscheidungen, die mindestens strittig waren und dafür sorgten, dass die Rath-Jungs zehn Minuten lang immer einer weniger waren. Doch auch davon zeigten sich die Männer um Topscorer Mischa Bauer unbeeindruckt und blieben am Favoriten dran. Als Valentino Baus eine dreiviertel Minute vor dem Ende auf 27:27 stellte, war das verdiente und dem Spielverlauf absolut gerechte Remis in Reichweite. Doch dann ahndeten die Schiedsrichter einen Allerwelts-Körperkontakt von Lorenz Schmitt mit Dominic Faustmann mit der zwei Minuten-Strafe gegen den Lohrer. Faustmann - an diesem Abend im gleichen Maße mit seinen handballerischen und dramatischen Fähigkeiten glänzend - war es dann auch, der gegen die insgesamt achte und letzte Lohrer Unterzahl doch noch den Favoritensieg buchte. Keeper Manuel Prokscha nach der Partie: „Wenn wir vollständig gewesen wären und das zum Schluss verloren hätten – ok. Aber so fühlen wir uns schon verschaukelt.“ TSV-Coach Christian Rath wurde noch deutlicher: „Die haben uns um den Erfolg betrogen – wir haben permanent fünf oder sechs gegen acht gespielt.“

Torschützen für Lohr: Bauer 11/3, L. Schmitt 6, Vormwald 4, Imhof 3, Wehner 1, Baus 1, Sicheneder 1.

Vernatsch Haltmann

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.