Spannendes Landkreisderby

22.10.17

TSV Lohr III - TSV Karlstadt 22:21 (14:11)

In einem spannendem Landkreisderby behielt die völlig umgekrempelte Lohrer Mannschaft knapp mit 22:21 die Oberhand.

Die Gäste aus der Kreisstadt legten einen Blitzstart hin und führten nach drei Minuten bereits mit 4:0 Toren. Mit zunehmender Spieldauer stabilisierte sich die Lohrer Hintermannschaft und konnte das Blatt zunächst zu ihren Gunsten wenden. Der Innenblock mit Mark Hartig und Andre Geißler verteidigte ausgezeichnet gegen den baumlangen Daniel Born. Mit einer Drei-Tore Führung wurden die Seiten gewechselt.

Während die Lohrer überwiegend durch die Rückraumschützen Brey, Baus, Faust und Geisler zu Torerfolgen kamen, so waren es auf Karlstädter Seiten die guten Außenspieler sowie Spielmacher Holaschke welche die Akzente setzen konnte. Die Lohrer schafften es jedoch nicht sich einen Vorsprung heraus zu spielen. Ganz im Gegenteil, Karlstadt konnte zehn Minuten vor dem Spielende in Führung gehen und es drohte eine Niederlage. Aber die sehr fair zu Werke gehenden Lohrer Jungs behielten die Nerven und erzielten 80 Sekunden vor Ultimo das 22:20. Karlstadt verkürzte eine halbe Minute vor Spielende auf 22:21. Die von den Gästen eingeleitete offene Manndeckung brachte glücklicherweise nicht mehr die Wende.

Lohr spielte mit: Peter Janetzky und Tom Scheiner im Tor; Florian Witt, Daniel Werner 1, Andre Geißler 3, Niklas Scheuring, Dario Sicheneder 3/1, Michael Rath, Mark Hartig, Tom Faust 4, Mohammad Moussa 1, Valentino Baus 5, Nikolas Brey 5.

Schiedsrichter: Brotzeller/ Benzinger (Bergrheinfeld/Knetzgau)

Zuschauer: 80

Spielverlauf: 0:4  (3. Spielminute), 3:6 (9.), 9:7 (17.), 14:11 (30.), 14:14 (38.), 17:14 (41.), 18:19 (49.), 20:20 (51.), 22:20 (58.)

L. Scheiner

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.