Schwierige Mission in Beckers Heimatort

12.10.18

In seiner siebten Saison als Trainer der ersten Lohrer Mannschaft: Bernd Becker. Foto: Yvonne Vogeltanz

DJK Rimpar II – TSV Lohr

(Sonntag, 14.15 Uhr, Dreifachhalle)

Bernd Becker ist schon unter einfacheren Bedingungen in seine Heimatgemeinde Rimpar gereist. Denn am Sonntag wartet auf den mittlerweile in Höchberg lebenden Trainer des TSV Lohr (13./0:8) und sein Team mit der DJK Rimpar II (2./6:2) nicht nur ein starker Gegner. Daneben ist auch die Lage des Lohrer Teams dieser Tage alles andere als komfortabel.

Mit einer Bilanz von 0:8-Punkten sind die Lohrer in die Saison gestartet. Es waren zwar vier Spiele gegen starke Gegner, doch eine Überraschung gelang dem TSV-Team dabei nicht. Hauptproblem waren die fehlenden Wechseloptionen im Rückraum, ohne die die Lohrer in der zweiten Hälfte in schöner Regelmäßigkeit nicht mehr zulegen konnten. Auch in Rimpar ist das Aufgebot dezimiert. Es fehlen Lorenz Schmitt (Bruch des Handgelenks) und Janis Gremzde, dessen Schulterverletzung wieder aufgebrochen ist. „Es sieht nicht besonders gut aus“, erklärt Trainer Becker zur Verletzung des früheren lettischen Nationalspielers, dem möglicherweise eine längere Pause droht. Einziger Lichtblick aus Lohrer Sicht ist der Umstand, dass Jonathan Born wieder ins Team zurückkehrt, der jüngst noch bei der 20:28-Heimniederlage gegen Friedberg wegen einer Univeranstaltung noch gefehlt hatte.

Kaum Fehler

„Rimpar zählt im Augenblick zu den besten Teams der Liga“, sagt Becker über den Gegner, der bislang erst in einem Spiel Punkte gelassen hat. Nämlich bei der knappen 20:21-Heimniederlage gegen den Topfavoriten Bad Neustadt. Besonders beeindruckt hat den Lohrer Coach an der Zweitliga-Reserve, „dass die Mannschaft sehr wenige Fehler macht“. Deshalb brauche sein Team schon einen guten Tag, damit eine Chance auf einen Punktgewinn bestehe. Becker ergänzt: „Die Mannschaften, gegen die wir gute Chancen haben, etwas zu holen, kommen noch.“ Und denkt dabei möglicherweise schon an die SG Regensburg, die am Samstag, 20. Oktober, in der Spessarttorhalle zu Gast ist.

U. Sommerkorn

Quelle: https://www.mainpost.de/sport/mainspessart/Missionen-Schwierige-Mission-in-Bernd-Beckers-Heimatort;art798,10080644#paywallanchor

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.