Informationen des BHV über neue Beschlüsse zum Spielbetrieb 2020/21

05.12.20

Am gestrigen Freitag informierte der BHV in einem Rundschreiben die Vereine über neue Beschlüsse und mögliche Szenarien zum Spielbetrieb der Saison 2020/21.

Hier Auszüge über die wichtigsten Informationen.

Liebe Sportfreundinnen und Sportfreunde,

der Lockdown ist nach wie vor im vollen Gang und wir können leider noch nicht absehen, wie und wann wieder Spielbetrieb möglich sein wird. Das oberste Ziel des Bayerischen Handball-Verbandes ist es, Handballspielen zu ermöglichen.

Dabei müssen aber die politischen Vorgaben und auch nicht zuletzt unsere Verantwortung für die Gesundheit unserer Mitglieder berücksichtigt werden. Da aktuell nicht absehbar ist, wie sich gesetzliche Bestimmungen und Infektionszahlen entwickeln, hat der Bayerischer Handball-Verband in den letzten Wochen verschiedene Szenarien erarbeitet, nach denen ein Spielbetrieb für die Saison 2020/2021 im Kalenderjahr 2021 möglicherweise wieder aufgenommen werden könnte.

WICHTIG: Bei jedem Beschluss müssen die folgenden Punkte gegeben sein:

• politische Erlaubnis zu Trainieren

• Mehrheit der Vereine hat die Möglichkeit 4 Wochen vor Spielbeginn zu trainieren – durch den Regierungsbeschluss vom 02.12.2020 den Lockdown bis 10.1.2021 zu verlängern, ist eine Wiederaufnahme des Jugendspielbetriebs nicht mehr möglich!!!

• Politische Erlaubnis für Wettkampfspielbetrieb

Diese Beschlüsse wurden auf Vorschlag und in Abstimmung mit den Gremien Verband- und Jugendspielausschuss, BV Spielbetrieb der Bezirke, Präsidium und Bezirksvorsitzende getroffen.

Herren/Damen Bayernliga bzw. Landesliga:

1. Best Case-Szenario:

• Start 27.02.2020 (Wichtig: Damit ist der Start der Einfachrunde gemeint. Eventuell nachzuholende Spiele aus den Spieltagen 1-3 sollen nach Möglichkeit vor diesem Termin nachgeholt werden, so dass am 27.02.21 mit Spieltag 4 gestartet werden könnte.)

• Modus: Beginn mit dem 3. Spieltag der Rückrunde für BLM und LLM und LLF. Bei BLF müssen Anpassungen gemacht werden. Einfache Runde (unter Mitnahme der Ergebnisse von gespielten Spielen); Abschluss bis 30.06. bzw. bis max. 25.07. (wenn Spieljahr verlängert wird) machbar. DHB-Meldeschluss muss dies ebenfalls möglich machen.

2. Alternativ-Szenario (Worst Case):

• 4 Spielwochenenden – Terminierung offen; keine Mitnahme von Ergebnissen von bereits gespielten Spielen; Auslosung der Turnierzusammensetzungen.

• Modus: Männer LL N/S in 3er-Turnieren – Frauen BLF/BLM ähnlich mit Anpassungen:

- 1. SpWE – 5 Turniersieger und der beste 2. spielen um Aufstieg getrennt nach N/S.

- 2. SpWE – 2 Meisterturniere – 3 Abstiegsturniere (5 Dritte und 4 Zweite weiter – Letzte sind abgestiegen).

- 3. SpWE – Einzelspiele für Platzierungen nach Oben / Abstiegsrunden in Turnierform.

- 4. SpWE – Einzelspiele BLM und Aufstieg LL sowie Abstiegs-Rangfolge (Detailausarbeitung aller 4 Spiel WE Männer/BL-Frauen in separater Excel-Liste vorhanden).

• Bereits erfolgte Rückzüge werden nicht wieder eingegliedert, wegen bereits gewechselter Spieler unter Wegfall der Wartefrist.

• Doppelspieltage werden nicht präferiert, da sie zu SR-Einteilungsproblemen führen würden.

• Kann bis 09.05.2021 der Wettkampf-Spielbetrieb nicht aufgenommen werden, wird die Saison abgebrochen und mit dem Stand 09/2020 im Herbst begonnen.

Jugendspielbetrieb:

1. Geplanter Termin für die Wiederaufnahme des Spielbetriebs war der 31.01.2021.

Durch die Entscheidung der Ministerpräsidenten und Bundeskanzlerin vom 02.12.2020 die bestehenden Corona-Schutzmaßnahmen bis zum 10.01.2021 zu verlängern, können wir den Beschluss aber leider nicht umsetzen.

Dadurch: Abbruch der Saison mit Ausnahme wB- und mB-Jugend Bayernliga (Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft) und Beginn der Vorbereitung zur Qualifikation 2021/2022.

• Aufnahme eines Freundschaftsspielbetriebs (CAVE: Corona-Ampel), der von den Vereinen selbst organisiert wird.

• Sonderregelung Bayernliga wB und mB (Teilnahme Deutsche Meisterschaft):

- Abfrage der Mannschaften für die Bereitschaft an einer eventuell möglichen Finalrunde zur Bayerischen Meisterschaft mitzuspielen.

- Modus wird nach Abgabe der Meldungen durch Verbandsspielausschuss und VP Spielbetrieb festgelegt.

2. Jugendqualifikation 2021:

Der Jugendspielausschuss entscheidet zeitnah über den Modus und gibt ihn vor Öffnung des Meldeportals bekannt:

• Infoschreiben und Portalöffnung zum 09.01.2021

• Angestrebt wird ein Start der Qualifikation vor Ostern

Spielbetrieb Bezirke:

1. Spätester möglicher Zeitpunkt zur Wiederaufnahme: 28.02.2021.

2. Modus: Einfachrunde mit den Spielen des Rückrundenplans unter Anrechnung der bereits gespielten Vorrundenspiele.

3. Falls bis 28.02.2020 kein Spielbetrieb wiederaufgenommen werden kann:

• Abbruch -> alle Spiele werden annulliert -> Freundschaftsspiele -> keine Auf-und Absteiger

4. Bei Aufnahme des Spielbetriebs bis 28.02.2021 gilt folgendes:

• Bei Teillockdown in einzelnen Bezirken/bei einzelnen Mannschaften und den daraus folgenden Einschränkungen im Spielbetrieb, können die betroffenen Bezirke je nach Situation diese unvollständig werten, in eine Freundschafsrunde umwandeln oder komplett annullieren. Hierbei ist aber seitens aller Bezirke eine Absprache erwünscht, um einheitliche Lösungen zu erarbeiten.

• Für die Ermittlung der Auf- und Absteiger ist die Quotientenregel nach Möglichkeit zu vermeiden – Einzelfallentscheidungen durch die BSL bzw. den Spielleiter sind möglich.

WICHTIG: In einigen Bezirken ist eine Rücknahme des Rückzugs oder ein kostenfreier Rückzug bis 08.01.2021 möglich.

Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Hallen | Trainingszeiten

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.