Sven Lehmann als sportlicher Leiter

02.08.18

Ein Bild aus dem Jahr 2010: Sven Lehmann als Trainer der zweiten Lohrer Mannschaft.

Foto: Yvonne Vogeltanz

Eine Position beim Handball-Bayernligisten TSV Lohr ist neu besetzt. Sven Lehmann wird künftig als sportlicher Leiter fungieren und damit die Nachfolge von Ludwig Scheiner antreten, der das Amt mit Ende der vergangenen Saison abgegeben hatte. Über die Personalie informierte nun TSV-Abteilungsleiter Matthias Hartmann.

Sven Lehmann kam zu Beginn der 90er Jahre als aktiver Handballer nach Lohr, zuvor war der gebürtige Brandenburger im Nachwuchs des SC Dynamo Berlin sportlich ausgebildet worden. Danach war er über ein Jahrzehnt als prägende Kraft im Lohrer Rückraum aktiv, spielte in der Regional- und Bayernliga. Zuletzt trainierte der mittlerweile 46-Jährige in der Saison 2010/11 die Reservemannschaft des TSV.

Als Bindeglied

„Er soll ein Bindeglied zwischen erster und zweiter Mannschaft sein“, sagt Matthias Hartmann über den neuen sportlichen Leiter. Lehmann habe bereits in den letzten Wochen die Trainingsarbeit des Bayernliga-Teams intensiv verfolgt, regen Austausch mit Trainer Bernd Becker gepflegt und bringe durch seine handballerische Erfahrung ein großes Fachwissen mit. „Wir sind froh, dass wir ihn für diese Aufgabe gewinnen konnten“, so der Abteilungsleiter.

Die Lohrer Bayernliga-Mannschaft hat gegenwärtig eine zehntägige Trainingspause, am Samstag, 15. September, startet sie mit einem Auswärtsspiel in Bayreuth in die neue Runde.

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.